Auftakt in das Jahr 2021 mit spannenden Veranstaltungen

Nachdem wir im Dezember die Registrierung für VAMOs geöffnet haben und sich schon zahlreiche Verbände und Vereine angemeldet haben, ging es im neuen Jahr 2021 richtig los mit unserer Verbandsakademie: Im Januar und im Februar fanden die ersten beiden inhaltlichen Veranstaltungen statt. 

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden beide Veranstaltungen digital durchgeführt, was auch Vorteile hatte: So konnten Teilnehmende aus ganz Deutschland unkompliziert teilnehmen und sich austauschen.

Januar – das erste Onlineseminar

Thema der Qualifizierungsveranstaltung war „Außendarstellung und Öffentlichkeitsarbeit: Fokus Digitale Präsenz“. Wie für ein VAMOs-Seminar typisch standen das gemeinsame Lernen, Anwenden und Austauschen im Mittelpunkt: Wo steht meine Organisation im Bereich digitale Präsenz? Wie kann ein strategisches Konzept für eine digitale Präsenz aussehen? Welche Best Practices für Webseiten und Social Media Auftritte anderer Migrant*innenselbstorganisationen gibt es? Was könnten nächste Schritte für meine Organisation sein? Drei Inputgeberinnen teilten spannende Einblicke und Impulse: Silke Schulz (Kommunikationsmanagerin bei IMAP), Aissatou Binger (Geschäftsstelle ZAGD) und Leonie Krüger (Projektleitung “Organisationsentwicklung des VDSH im Rahmen der Strukturförderung für Migrantendachorganisationen”). Die Teilnehmenden hatten die Gelegenheit, Fragen zu stellen und sich in Kleingruppen mit den Inputgeberinnen auszutauschen. Hier ging es ins Detail: Es wurden Fragen von Datenschutz über die richtige Frequenz von Posts bis hin zur Planung der Website-Pflege besprochen.

Februar – die erste Fach- und Inputveranstaltung

In diesem Veranstaltungsformat laden wir spannende Referent*innen mit unterschiedlichen fachlichen und beruflichen Hintergründen ein, die uns Inputs und neue Impulse zu einem festgelegten Thema vermitteln. Dieses Mal ging es um die Rolle von Migrant*innenorganisationen in der politischen Bildung. Den Beginn machte Dr. Sabine Dengel (bpb) mit einem Impulsvortrag zu politischer Bildung und der Schnittstelle zu kultureller Bildung. Daran anschließend folgte das Herzstück des Nachmittags: Die Podiumsdiskussion mit den Referentinnen Dr. Sabine Dengel, Dr. Deniz Nergiz (Geschäftsführerin BZI) und Prasanna Oommen (Moderatorin und Kommunikationsberaterin). Debattiert wurden hier unter anderem die Fragen: Wie können wir mehr Diversität in der politischen Bildung erreichen? Wie können post-migrantische Perspektiven sichtbarer und hörbarer werden? Wie kann politische Bildung zu politischer Teilhabe beitragen? Danach hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, untereinander und mit den Referentinnen zu diskutieren. Eines der vielen Ergebnisse möchten wir hier teilen:

 

„Der besondere Mehrwert von migrantischen Perspektiven in der politischen Bildung ist, dass wir unsere persönlichen Erfahrungen mit einbringen. Wir kennen die Herausforderung, sich ein Sprachrohr zu verschaffen. Wir wissen, welche Stellschrauben gedreht werden müssen für mehr Teilhabe und Repräsentanz. Wir haben die Motivation, etwas zu verbessern.“

 

In den nächsten Monaten und Jahren geht es weiter!

Wir werden Online- und Präsenzseminare zu allen sieben Kompetenzfeldern der Verbandsakademie durchführen. Die nächsten Termine finden Sie hier:

11. März 2021 // 13:00 – 17:00
Onlineseminar Organisation & Personal: Fokus „Teamarbeit“

27. April 2021 // 9:00 – 12:30
Onlineseminar Finanzierung

Sie sind eine Migrant*innenorganisation mit bundes- oder landesweiten Strukturen? Registrieren Sie Ihre Organisation hier, um die Schulungs- und Vernetzungsangebote zu nutzen und melden Sie sich für den VAMOs-Newsletter an.