Unterstuetzung und Geld für Projekte

Förderung und Unterstützungs-angebote

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangeboten auf Landes- und Bundesebene für Migrant*innenorganisationen. Bitte beachten Sie bei Förderangeboten die jeweiligen Bewerbungsfristen, da diese auch in der Vergangenheit liegen können.

Förderung und Unterstützungsangebote

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangeboten auf Landes- und Bundesebene für Migrant*innenorganisationen. Bitte beachten Sie bei Förderangeboten die jeweiligen Bewerbungsfristen, da diese auch in der Vergangenheit liegen können.

Unterstuetzung und Geld für Projekte

Baden-Württemberg

Ansprechpartner*in

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg

Ansgar Lottermann
Referatsleiter Integration durch Sprache und Teilhabe

E-Mail: Ansgar.Lottermann@sm.bwl.de
Telefon: 0711/123-3749

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Interkulturelles Promoter*innen Programm

Infoveranstaltungen, Beratungen u.a. zu Fördermöglichkeiten, Vernetzung und Empowerment von Migrantenorganisationen durch fünf regionale Promotor*innen.

Überblick zu Maßnahmen der Integration des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg

Förderung der Sichtbarmachung und Vernetzung von Migrantenorganisationen mit kommunalen Strukturen. Stärkung und Vernetzung von Migrantenorganisationen durch Veranstaltungen und Maßnahmen vor Ort im Rahmen des Impulsprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ der Landesregierung des Landes Baden-Württemberg.

Sonstige Informationen und Dokumente

Handbuch fürs Vereinsmanagement als Ergebnis des landesweiten Qualifizierungsprogramms für Migrantenorganisationen MEMO (Management & Empowerment in Migrantenorganisationen)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Bayern

Ansprechpartner*in

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
Sachgebiet G3 Fördermaßnahmen

E-Mail: Sachgebiet-G3@stmi.bayern.de

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Bayerische Förderprogramme

Förderung für besondere Maßnahmen nach der Beratungs- und Integrationsrichtlinie

Sonstige Informationen und Dokumente

Richtlinien zur Förderung

Richtlinie für die Förderung der sozialen Beratung, Betreuung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund

Förderungen der Integrationspolitik

Förderungen im Bereich der Integrationspolitik des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration

Projekt „STADT.LAND.KREIS.“

Informationen zum Projekt „STADT.LAND.KREIS. Integrationsstrukturen in Bayern und Integrationsbeiräte sichtbar machen“ der Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns (AGABY)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Berlin

Ansprechpartner*in

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Ayten Dogan

E-Mail: ayten.dogan@intmig.berlin.de
Tel: 030-901723-181

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Projektförderung

Förderung über das Partizipations- und Integrationsprogramm

Sonstige Informationen und Dokumente

Beratungsnetz für Zugewanderte

Förderdatenbank und Beratungsnetz für Zugewanderte

Servicestelle für Migrant*innenorganisationen

Förderdatenbank der VIA-Servicestelle für Migrant*innenorganisationen

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Brandenburg

Ansprechpartner*in

Integrationsbeauftragte des Landes Brandenburg

E-Mail: integrationsbeauftragte@msgiv.brandenburg.de
Tel: 0331-8665016

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Förderung des MSGIV

Förderung durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV)

„Bündnis für Brandenburg“

Förderung durch das „Bündnis für Brandenburg“

Sonstige Informationen und Dokumente

Arbeitsgruppe Integration

Arbeitsgruppe Integration im Flächenland Brandenburg des Landesintegrationsbeirats, Bericht und Empfehlungen zur Lage der Migrantinnen- und Migrantenorganisationen im Land Brandenburg
(wird demnächst öffentlich zugänglich sein)

Förderung durch landesfinanzierte, freie Träger

Lokale Unterstützung von MSO und Ehrenamt durch landesfinanzierte freie Träger (RAA, ISA etc.)

Projekt „EMPA-BB“

DaMOst Projekt „EMPA-BB“ zur Professionalisierung von MSO

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Bremen

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Förderung des Landesfonds

Selbsthilfe und Projektförderung für Migrantinnen und Migranten: Landesfond für Menschen mit Migrationsbiografie

Gesamtübersicht

Förderung interkultureller Kulturarbeit sowie Übersicht der aktuellen Fördermöglichkeiten für Migrant*innenorganisationen von Kommune und Land Bremen

Sonstige Informationen und Dokumente

Datenbank über migrantische Organisationen

Datenbank über migrantische Organisationen und ihr Engagement (gefördert von der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Hamburg

Ansprechpartner*in

Frau Alexandra Leydecker
Sozialbehörde, Amt für Arbeit und Integration,
Referat zur Förderung des freiwilligen Engagements

E-Mail: engagement@soziales.hamburg.de
Tel: 040-42863-3725

 

Frau Silvia Neumann
Sozialbehörde, Amt für Arbeit und Integration
Förderung der chancengerechten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund

E-Mail:silvia.neumann@soziales.hamburg.de
Tel: 040-42863-3093

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Förderrichtlinie

Förderrichtlinie „Förderung der chancengerechten Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund“

Förderung freiwilliges Ehrenamt

Förderrichtlinie Freiwilliges Engagement

Annemarie-Dose-Preis

Auszeichnung des Hamburger Senats für neue, innovative Engagement-Projekte, die in herausragender Weise den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Hamburg stärken

Haus des Engagements

Kostenfreie Bereitstellung von Räumlichkeiten zur Verbesserung der Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements

Sonstige Informationen und Dokumente

Projekt für Migrant*innen-Selbstorganisationen

Projekt „Empowerment von Migrant*innenselbstorganisationen“ (Paritätischer FHH)

AKTIVOLI Landesnetzwerk e.V.

Informationen, Kooperationen und Vernetzung zu Organisationen des freiwilligen Engagements über das AKTIVOLI Landesnetzwerk e.V.

AKTIVOLI Freiwilligenakademie

Qualifizierung und Weiterbildung von ehrenamtlich aktiven MSO über die AKTIVOLI Freiwilligenakademie

„Wir in Hamburg“

Vernetzung im Rahmen der Veranstaltung „Wir in Hamburg“ mit Fokus auf Integration und nachbarschaftliches Zusammenleben unter verstärkter Beteiligung von MSO

Freiwilliges Engagement

Informationen der Stadt Hamburg zu freiwilligem Engagement

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Hessen

Ansprechpartner*in

Wiebke Schindel
Referatsleiterin und Projektleitung „Kompetenzzentrum Vielfalt Hessen“

E-Mail: wiebke.schindel@hsm.hessen.de
Tel: 0611-3219 3316

 

Marion Nickel
Referentin und Projektbegleitung „Kompetenzzentrum Vielfalt – Migrantenorganisationen“

E-Mail: marion.nickel@hsm.hessen.de
Tel: 0611-3219 3624

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Kompetenzzentrum Vielfalt Hessen

Trainings zur Stärkung von Migrantenorganisationen, Beratung und Vernetzungstreffen über das Kompetenzzentrum Vielfalt Hessen

WIR-Programm

Förderung von Migrantinnen- und Migrantenorganisationen (Minijob/Mikroprojekt) im Rahmen des WIR-Programms

Förderung von innovativen Integrations- und Teilhabeprojekten im Rahmen des WIR-Programms

Qualifizierung von ehrenamtlichen WIR Lotsinnen und Lotsen

Laiendolmetscher

Qualifizierung und Einsatz ehrenamtlicher Laiendolmetscher

House of Resources

Kooperationspartner: House of Resources RheinMain.
Unterstützung von Initiativen, Vereinen und MigrantInnenorganisationen!

Sonstige Informationen und Dokumente

„WIR“-Programm

Förderrichtlinie „WIR – Vielfalt und Teilhabe“

Materialien, Kurzfilme und Handouts rund um das „WIR-Programm“

Leitfaden zur Qualifizierung von WIR-Lotsinnen und Lotsen und weitere Materialien

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Mecklenburg-Vorpommern

Ansprechpartner*in

Ruben Cârdenas Carbajal

Geschäftsführer des MIGRANET MV
(Dachverband der MSO in M-V) bei dem Verein Fabro e.V.

E-Mail: abro-@t-online.de
Tel: +49 381 4591001

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Integrationsfonds

Projektförderung aus dem Integrationsfonds (Beantragung durch Kommunen)

Sonstige Informationen und Dokumente

Migrant*innen-Selbstorganisationen

Unterstützung und Beratung von MigrantInnenselbstorganisationen durch den Dachverband MIGRANET-MV

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Niedersachsen

Ansprechpartner*in

Stephan von Hansemann
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

E-Mail: stephan-von.Hansemann@ms.niedersachsen.de
Tel: 0511-120 5957

 

Rüdiger Müller
Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

E-Mail: ruediger.Mueller@ms.niedersachsen.de
Tel: 0511-120 5970

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Richtlinie Teilhabe und Zusammenhalt

Förderung von Maßnahmen zur Förderung der Teilhabe von zugewanderten Menschen und des gesellschaftlichen Zusammenhalts (Richtlinie Teilhabe und Zusammenhalt)

Ziel der Richtlinie ist die Stärkung des Zusammenwachsens und des Zusammenhalts der Gesellschaft. Hierzu gehört insbesondere die Förderung der wechselseitigen Wertschätzung, der Akzeptanz kultureller, sprachlicher, ethnischer und religiöser Vielfalt sowie der Chancengleichheit im Bildungswesen und am Arbeitsmarkt.

Sonstige Informationen und Dokumente

Förderung von Fachqualifizierungen

Förderung von Fachqualifizierungen (weitere Konkretisierungen hinsichtlich der Ansprechpartnerinnen / Ansprechpartner sowie zur organisatorischen Durchführung erfolgen demnächst

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Nordrhein-Westfalen

Ansprechpartner*in

Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Referat 424 „Integrationsagenturen, Migrantenselbstorganisationen, Antidiskriminierung“

E-Mail: fp-424@mkffi.nrw.de

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Fachberatung Migranten-Selbstorganisationen

Die Fachberatung berät, qualifiziert und vernetzt Migrantenselbstorganisationen in Nordrhein-Westfalen.

Neben vereinsspezifischen Fachthemen greift die Fachberatung in ihren Angeboten aktuelle Themen der Integrations- und Antidiskriminierungsarbeit auf. Darüber hinaus leistet sie Netzwerkarbeit, setzt sich für die Interessen von Migrantenselbstorganisationen in NRW ein und unterstützt auch weitere Organisationen und Institutionen bei ihren Fragen rund um das Thema.

Aktuelle Informationen zu den Beratungs- und Seminarangeboten der Fachberatung finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Die Fachberatung in Trägerschaft des Paritätischen NRW wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Angebote der Fachberatung können von allen Migrantenselbstorganisationen in Nordrhein-Westfalen wahrgenommen werden.

Servicestelle Migranten-Selbstorganisationen

Die „Servicestelle Migrantenselbstorganisationen“ der Bezirksregierung Arnsberg berät und unterstützt die in Nordrhein-Westfalen ansässigen Migrantenselbstorganisationen bei allen Fragen rund um das Förderverfahren des Landes.

Durch die Bereitstellung informativer und niedrigeschwelliger Materialien, hilft sie dabei, ein reibungslos funktionierendes Antragsverfahren zu ermöglichen und so den Migrantenselbstorganisationen die Integrationsarbeit zu erleichtern.

Darüber hinaus unterstützt die Servicestelle durch die Bereitstellung von Informationen rund um die Vereinsarbeit, gibt Hinweise zu Best-Practice-Modellen in der Integrationslandschaft und bietet praxisnahe Seminare und Trainings an.

Förderprogramm Migranten-Selbstorganisationen

Das Landesprogramm umfasst drei verschiedene Arten von Förderungen für Migrantenselbstorganisationen.

  1. Die Anschubförderung gibt relativ neu gegründeten Vereinen eine Starthilfe und unterstützt sie dabei, ihren Verein weiterzuentwickeln.
  2. Die Einzelprojektförderung ermöglicht MSO die Durchführung von Projekten, um die Teilhabe von Menschen mit Einwanderungsgeschichte in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zu verbessern.
  3. Die Partnerprojektförderung zielt darauf ab, dass erfahrene MSO unerfahrene Initiativen und Vereine von Migrantinnen und Migranten unterstützen, qualifizieren und vernetzen.

Grundlage für die Förderung ist die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für Selbstorganisationen von Migrantinnen und Migranten.

Einzelprojektförderung

Ergänzend zum Förderprogramm Migrantenselbstorganisationen werden durch das Land Nordrhein-Westfalen Fördermittel für Einzelprojekte im Integrationskontext zur Verfügung gestellt. Einzelprojekte sind häufig Vorhaben mit besonders ausgeprägtem Landesinteresse, wie zum Beispiel Modellprojekte oder auch Veranstaltungen mit Integrationsbezug.

KOMM-AN NRW – Baustein II

Das Programm „KOMM-AN NRW“ dient der Förderung des ehrenamtlichen Engagements bei der Integration von neueingewanderten Menschen in den Kommunen. Mit dem Baustein II des Programms werden lokale, ehrenamtliche Projekte gefördert.

Ansprechpartner*innen und Standorte für die Förderung vor Ort sind die Kommunalen Integrationszentren in NRW.

Sonstige Informationen und Dokumente

Informationen zu der integrationspolitischen Struktur und den Förderprogrammen des Landes NRW

Gesetz zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration in Nordrhein-Westfalen (Teilhabe- und Integrationsgesetz)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Rheinland-Pfalz

Ansprechpartner*in

Für Projekte zur Integration und Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund

Silke Haufe und Nina Sailler
Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration

E-Mail: Silke.Haufe@mffki.rlp.de
E-Mail: Nina.Sailler@mffki.rlp.de

Tel: +49 (6131) 16 – 5674

 

Petra Becker
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD)

E-Mail: Petra.Becker@add.rlp.de
Tel: +49 (651) 9494 – 326

Für Projekte mit überregionaler Bedeutung

Gerlinde Schneider
Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration

E-Mail: Gerlinde.Schneider@mffki.rlp.de
Tel: +49 (6131) 16 – 4155

 

Asja Josten
Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD)

E-Mail: Asja.Josten@add.rlp.de
Tel: +49 (651) 9494 – 672

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Überregionale Projekte

Förderung von Projekten mit überregionaler Bedeutung

Integration und Betreuung

Förderung von Projekten zur Integration und Betreuung von Menschen mit Migrationshintergrund

Sonstige Informationen und Dokumente

Beratung zur Antragstellung

Beratung zu Antragstellung etc. über das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration (MFFKI) und bei der bewilligenden nachgeordneten Behörde (ADD)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Saarland

Ansprechpartner*in

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes

Abteilung C – Jugend, Senioren, Familien und Frauen
Referat C3 Integration, Rassismus, Landes-Demokratiezentrum

Sevim Kaya

Tel.: +49(0)681-501 33 89

E-Mail: s.kaya@soziales.saarland.de

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Vergabe von Landeszuwendungen zur Förderung von Projekten

Vergabe von Totomitteln zur Förderung der Integration

Förderung des Ehrenamts

Vergabe von Zuwendungen zur Förderung des Ehrenamts in Zusammenhang mit der Betreuung von Flüchtlingen und im Sozialbereich allgemein

Grundsätzlich stehen die o.g. Förderprogramme allen MO zur Verfügung. Sie können, sofern sie die jeweiligen Fördervoraussetzungen erfüllen, eine Förderung erhalten. Bei Interesse erhalten die MO Beratung zur Antragstellung über die Integrationsbeauftragte der Landesregierung sowie über die Fachabteilung im MSGFF.

Sonstige Informationen und Dokumente

Regelmäßiger Austausch und Dialog

Dialogreihe der Integrationsbeauftragten: Der regelmäßige Austausch und der Dialog mit MSO verfolgt das Ziel, die Rolle der MO als Integrationsakteur zu stärken

Projekt „House of Resources“ (BAMF) in Saarbrücken

Das Projekt „House of Resources“ (BAMF) ist Anfang 2021 in Saarbrücken an den Start gegangen. Das Netzwerk ANKOMMEN ist Träger der Maßnahme

Projekt „MIMI Gewaltprävention“ (BAMF) in Saarbrücken

Das Projekt „MIMI Gewaltprävention“ (BAMF) befindet sich in der Trägerschaft des Netzwerkes ANKOMMEN im Regionalverband Saarbrücken und wird seit Anfang 2020 umgesetzt

Strukturprogramm „SAMOFA“ (BAMF) in Saarbrücken

Strukturprogramm BAMF Projekt SAMOFA (Laufzeit Ende 2021) wird in Saarbrücken von Haus Hafriak e.V durchgeführt

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Sachsen

Ansprechpartner*in

Areti Anagnostou
Referentin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, im Referat 62 (Integration)

E-Mail: Areti.Anagnostou@sms.sachsen.de
Tel: 0351 564 54934

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Integrative Maßnahmen – Teil 1

„Integrative Maßnahmen – Teil 1 – Maßnahmen in den Bereichen Integration, Partizipation und gesellschaftlicher Zusammenhalt“

Integrative Maßnahmen – Teil 4

„Integrative Maßnahmen – Teil 4 – Maßnahmen zur Erstorientierung in sächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen“

Projekt „Weltoffenes Sachsen“

Förderung durch “Weltoffenes Sachsen”

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Sachsen-Anhalt

Ansprechpartner*in

Frau Nigina Avganova-Herbst
Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration

E-Mail: nigina.avganova@ms.sachsen-anhalt.de
Tel: 0391 567 4561

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Integrationsförderrichtlinie

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten, zur Flüchtlingshilfe sowie zur interkulturellen Öffnung (Integrationsförderrichtlinie)

Sonstige Informationen und Dokumente

Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote

Qualifizierungs- und Unterstützungsangebote durch:

Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt e.V. (LAMSA)

Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. (AGSA)

Verband der Migrantenorganisationen Halle (Saale) e.V. (VeMo)

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Schleswig-Holstein

Ansprechpartner*in

Frau Tamara Bogic

Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein/Referat für Integration von Migrantinnen und Migranten, Staatsangehörigkeit

E-Mail: Tamara.Bogic@im.landsh.de

Tel.: +49 431 988 3295

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Förderprogramm für Integration, Teilhabe und Zusammenhalt

Förderung im Rahmen des Förderprogramms für Integration, Teilhabe und Zusammenhalt

  • Maßnahmen für Teilhabe und Zusammenhalt (MaTZ)
  • lokale Anlaufstellen zur Förderung der Selbstorganisation und der gesellschaftlichen Teilhabe von Migrantinnen und Migranten (Partizipation vor Ort – PORT)

Allgemein

Förderung einer landesweit tätigen Migrant:innenorganisation

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

Thüringen

Ansprechpartner*in

Franka Schulz und Rahmatullah Batoor
Ehrenamtskoordination im Büro der Integrationsbeauftragten des Landes Thüringen

E-Mail: ehrenamt@tmmjv.thueringen.de
Telefon: 0361-573511982

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Projektförderung durch das Büro der Integrationsbeauftragten (BIMF)

Gefördert werden:

  • Projekte, die der sozialen und gesellschaftlichen Integration von Migrantinnen und Migranten dienen;
  • kulturelle Veranstaltungen und sonstige Kulturprojekte, die zum friedlichen und verständnisvollen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten in Thüringen beitragen;
  • Veranstaltungen, die der Begegnung und der Kommunikation zwischen Einheimischen und Zugewanderten (einschließlich Menschen mit Fluchthintergrund) und der verbesserten Akzeptanz dienen;
  • Bildungsarbeit für die lokale, an Migrations-, Integrations- und sonstige Ausländerfragen interessierte Bevölkerung, für Akteure der Migrationsarbeit und für Migrantinnen und Migranten, die ihren ständigen Wohnsitz in Thüringen haben;
  • Projekte von Migrantenorganisationen;
  • Projekte, die der Orientierungshilfe von Zugewanderten dienen;
  • innovative Projekte, welche aktuelle migrations- und integrationspolitische Themen aufnehmen;
  • Veranstaltungen von in Thüringen lebenden Menschen mit Migrationsgeschichte, die die Pflege ihrer kulturellen Identität zum Ziele haben.

Projektförderrichtlinie Integration des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Zuwendungen werden für die Förderung von Projekten für die Integration und Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund vergeben. Förderfähige Teilziele und Indikatoren siehe Rahmenbedingungen für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund am wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Leben, um sie in die Lage zu versetzen, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten.

Förderung der sozialen Beratung und Betreuung von anerkannten Flüchtlingen in Thüringen

Förderung einer qualifizierten migrationsspezifischen sozialen Beratung und Betreuung für anerkannte Flüchtlinge nebst ihren Familienangehörigen in den Thüringer Kommunen.

Zuwendungsempfänger sind die Thüringer Landkreise und kreisfreien Städte. Diese sind berechtigt, Mittel an kreisangehörige Städte und Gemeinden und freie Träger weiterzuleiten sowie letztere zu beauftragen.

Projektförderung durch das Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

Das Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit ist ein Programm der gesamten Landesregierung Thüringens.

Gefördert werden:

  • Lokale Partnerschaften für Demokratie
  • Ko-Finanzierung von Bundesprojekten
  • landesweite Präventionsprojekten
  • Projekte aus einem Interventionsfonds

Darüber hinaus können Gedenkstättenfahrten sowie außerunterrichtlichen Vorhaben am Lernort Schule gefördert werden.

Projektförderung durch die Thüringer Landes-Antidiskriminierungsstelle (LADS) der Thüringer Staatskanzlei

Gefördert werden einzelne Veranstaltungen, Bildungsmaßnahmen, Publikationen oder vergleichbare Vorhaben sowie mehrere Maßnahmen, die in einem zeitlichen, räumlichen und/oder inhaltlichen Zusammenhang stehen (Projekte) und keine staatlichen Pflichtaufgaben sind.

Projektförderung durch Überschüsse aus der Staatslotterie

Über die Thüringer Staatskanzlei und die Ministerien können Überschüsse aus der Staatslotterie (Lottomittel) zur Verfügung gestellt werden. Die Anträge müssen über eines der Thüringer Ministerien gestellt werden.

Projektförderung für Projekte der Kultur und der Kunst

Die Antragsfrist für Projektförderungen endet am 15.10. des Vorjahres.

Die Thüringer Staatskanzlei fördert Kultur und Kunst u. a. auf den Gebieten Archive, Bibliotheken, Brauchtumspflege, Darstellende Kunst, Gedenkstätten, Jugendkultur, Landes- und Kulturgeschichte, Literatur, Musik, Soziokultur, Spartenübergreifendes und Tanz.

Ehrenamtskoordination

Beratung, Begleitung und Unterstützung durch die Ehrenamtskoordination im Büro der Integrationsbeauftragten

MigraNetz Thüringen e.V.

Unterstützung und Weiterbildungen durch MigraNetz Thüringen e.V.

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.

BAMF

Ansprechpartner*in

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Referat 81C – Steuerung und Qualitätssicherung der Projektarbeit, Integration durch Sport

E-Mail: Ref81CPosteingang@bamf.bund.de

Förderprogramme und Unterstützungsangebote

Bundesprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden.“

Regelmäßig fördert das Bundesamt Projekte im Rahmen des Bundesprogramms „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – vor Ort. vernetzt. verbunden.“ Diese werden vor Ort in den Städten und Kommunen umgesetzt. Im Fokus des Bundesprogramms steht die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts beispielsweise durch den Abbau gegenseitiger Vorurteile, die Förderung des ehrenamtlichen Engagements sowie die interkulturelle Verständigung und Sensibilisierung. Die Projekte richten sich an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Ein Interessenbekundungsverfahren wird jährlich im ersten bzw. zweiten Quartal mit wechselnden Themenschwerpunkten auf der Internetseite des Bundesamtes ausgeschrieben.

Förderung von Multiplikatorenschulungen in der Integrationsarbeit

Das BAMF fördert Multiplikatorenschulungen mit wechselnden Themenschwerpunkten (z. B. Fördermittelakquise für Vereine, Vereinsmanagement oder interkulturelle Sensibilisierung) aus.  Die Schulungen sollen sich an Ehrenamtliche, Vereine und weitere Akteur*innen der Integrationsarbeit richten. Eine Aufforderung zur Antragstellung mit Angabe der Themenschwerpunkte wird einmal jährlich, in der Regel im zweiten Quartal, auf der Internetseite des Bundesamtes veröffentlicht.

Das BAMF fördert die Houses of Resources, die Migrant*innenorganisationen, andere integrativ wirkende Organisationen und Ehrenamtliche in ihrer Arbeit auf lokaler Ebene. Sie stellen bedarfsorientiert und flexibel Ressourcen und Leistungen zur Verfügung – sei es in Form von Beratung, Räumen oder finanziellen Mitteln. Außerdem bahnen sie Kooperationen und Netzwerke mit relevanten Institutionen und Organisationen an, um lokal nachhaltige Strukturen für bürgerschaftliches und zivilgesellschaftliches Engagement im Integrationsbereich zu schaffen. Ob es in Ihrer Nähe ein House of Resources gibt und welche Unterstützungsmöglichkeiten Sie dort erhalten können, erfahren Sie unter www.bamf.de/hor/

Förderung von VAMOs

Verbandsakademie für Migrant*innenorganisationen zur Professionalisierung von migrantischen Vereinen und Verbänden mit Strukturen auf Bundes- oder Landesebene durch Qualifizierung, Vernetzung und Coaching.

Strukturförderung von neun migrantischen Verbänden

Mit der „Strukturförderung von Migrantenorganisationen auf Bundesebene“ fördert das Bundesamt bundesweit tätige Migrantenorganisationen. Das Programm ermöglicht es ihnen, eigene Geschäftsstellen einzurichten und ihre Rolle als Ansprechpartner und Interessenvertreter auf Bundesebene zu verstärken. So stellt die Strukturförderung des BAMF sicher, dass die Expertise von Migrantenorganisationen für die bundesweite Integrationsarbeit nutzbar und sichtbar gemacht wird.

Ein Antrag auf Strukturförderung ist ausschließlich auf Grundlage einer Ausschreibung möglich. Das Bundesamt plant, die Strukturförderung einmal pro Legislaturperiode auszuschreiben. Aktuell ist keine Ausschreibung geplant.

Sonstige Informationen und Dokumente

Hinweis: Für die Inhalte und Links ist das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) verantwortlich.

Hinweis: Für die Inhalte und Links sind die jeweiligen Landesministerien und sonstigen genannten Ansprechpartner*innen verantwortlich.