DATENSCHUTZERKLÄRUNG Interner Bereich

A. Durchführung von Veranstaltungen

I. Anmeldung über Webseitenformular

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über das auf der Website hinterlegte Formular. Wenn sie der Zusendung weiterer Informationen und des Newsletters zustimmen, dann gelten die hier beschriebenen Hinweise zum Newsletter.

 

II. Durchführung auf BBB

Nach Anmeldung zur Veranstaltung erhalten Sie einen Zugangslink zum BigBlueButton Online Conferencing Tool der VAMOs Akademie.

Das Online Conferencing Tool Big Blue Button dient der Durchführung der Online Veranstaltungen der VAMOs Akademie.

 

Dabei werden folgende Daten verarbeitet:

1) Nutzerdaten

Nachdem sie dem Anmeldelink zur Veranstaltung gefolgt sind, können sie ihren Anzeigenamen frei auswählen. Nach Einwahl in die Konferenz sind sie zunächst nur für den Initiator der Konferenz sichtbar.

Sobald sie ihre Kamera oder ihr Mikrofon aktivieren bzw. eine Chatnachricht in den „Öffentlichen Chat“ senden, werden sie auch für die weiteren Teilnehmer der Veranstaltung sichtbar.

Eine Videoaufzeichnung findet nur nach Rücksprache und nur vom Input des Veranstalters statt.

 

2) Nutzungsdaten

Nutzungsdaten entstehen durch die Aktivität der Nutzenden im BBB-System. Dabei werden folgende Daten verarbeitet:

  • Teilnehmer-IP-Adressen
  • Geräte-/Hardware Information

 

3) Hosting

Das BBB Conferencing Tool wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:

Hetzner Online GmbH
Industriestr. 25
91710 Gunzenhausen
Deutschland

 

III. Weitergabe von Daten an Dritte

Außer in den oben beschriebenen Fällen werden die Daten nur in folgenden Fällen weitergegeben:

1) Technische Betreuung
Wir haben einen externen Dienstleister mit der IT-Administration beauftragt. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag und eine Geheimhaltungsvereinbarung liegen vor.

Der externe Dienstleister wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

 

Wir setzen folgenden Dienstleister ein:

Ads&Friends
c/o WeAreGroup GmbH

Am Alten Flughafen
Lilienthalstraße 1-3
D-35394 Giessen

2) Office 365

Darüber hinaus nutzen wir zur Verwaltung der Anmeldungen Microsoft Office 365. Als Serverstandort wurde Frankfurt gewählt und die Standardvertragsklauseln wurden abgeschlossen.

 

IV. Zwecke der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der VAMOs Akademie erfolgt im Einklang mit Art. 5, Abs. 1, lit. b und c DSVGO zweckgebunden und unter der Maßgabe der Datenminimierung. Die Teilnehmerdaten werden zur Einladung der Teilnehmenden via E-Mail verarbeitet. Darüber hinaus werden sie nur verarbeitet insofern der Betroffene explizit eingewilligt hat. Nutzer- und Nutzungsdaten aus dem BBB Tool werden zum Zwecke der Durchführung der Online-Veranstaltung verwendet.

B. Interner Bereich für E-Learnings (Moodle)

I. Allgemeines

Zur Bereitstellung der E-Learnings der VAMOs Akademie nutzen wir das webbasierte Lernmanagementsystem Moodle.

Für die Anmeldung der Migrantenorganisation nutzen wir ein Kontaktformular auf der www.vamos-akademie.de. Insofern gilt die dort hinterlegte Datenschutzerklärung. Die Anmeldung der Mitglieder des Migrantenorganisation zur E-Learning Plattform selbst findet im Moodle-System statt, so dass die folgende Datenschutzerklärung zu Grund zu legen ist.

II. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die E-Learning Plattform der VAMOs Akademie (https://moodle.vamos-akademie.de) ist ein webbasiertes Lernmanagementsystem. Sie basiert auf der Open Source Software moodle.

Sie dient dem Zweck der Darstellung der E-Learnings des VAMOs Akademie.

Durch die Nutzung der Plattform werden persönliche Daten über die Nutzenden gespeichert.

Es werden die nachfolgend spezifizierten Kategorien personenbezogener Daten von Nutzenden verarbeitet:

1. Bestandsdaten

Mitglieder bei VAMOs angemeldeter Migrantenorganisationen haben die Möglichkeit einen Benutzeraccount für die VAMOs Akademie auf Moodle zu erstellen.

Im Benutzeraccount sind der Vor- und Nachname der Person gespeichert, ihre E-Mailadresse sowie die zugehörige Migrantenorganisation und die jeweilige Position in der Organisation

 

2. Kursdaten

Im Moodle der VAMOs Akademie ist gespeichert, für welche Kurse und mit welcher Rolle Nutzende autorisiert sind. Zugriff auf einen Kurs erhalten die Nutzenden durch Anmeldung zu jeweiligem Kurs. Diese Daten zu Autorisierungen und Rollen sind notwendig für die Funktionsfähigkeit des Systems.

 

3. Nutzungsdaten

Nutzungsdaten entstehen durch die Aktivität der Nutzenden im System. Welche Aktionen sie durchführen können, ist abhängig von ihrer Rolle. Bei jeder Aktion innerhalb der VAMOs Akademie protokolliert das System automatisch die folgenden Daten:

  • Vorname, Nachname und Moodle User-ID der agierenden Person
  • Ggfs. Vorname, Nachname und Moodle User-ID der betroffenen Person
  • IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • Quelle des Aufrufs
  • Aktion (inkl. Beschreibung)
  • Betroffener Kurs

Darüber hinaus speichert das VAMOs Akademie Moodle im Profil der Nutzerin oder des Nutzers diese Daten:

  • Zeitpunkt des ersten Zugriffs auf die Website
  • Zeitpunkt des letzten Zugriffs auf die Website
  • Zeitpunkt des letzten Zugriffs auf einen Kurs
  • zuletzt benutzte IP-Adresse

 

4. Inhaltsdaten

Inhaltsdaten entstehen ebenfalls durch die Nutzenden selbst und in Abhängigkeit von ihrer Rolle. Nutzende können Inhalte zum Beispiel in Abstimmungen, Feedbackumfragen, Hyperlinks, , Aufgaben , interaktiven Inhalten, Bewertungen, Foren, Glossaren oder Wikis erstellen. Auch hochgeladene Dateien zählen zu Inhaltsdaten.

 

II. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in der VAMOs Akademie erfolgt im Einklang mit Art. 5 I lit b und c DSVGO zweckgebunden und unter der Maßgabe der Datenminimierung. Bestands-, Kurs‑, Nutzungs- und Inhaltsdaten werden zum Zwecke der Vorbereitung, Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen, der Vermittlung der Lehrinhalte und der Lernerfolgskontrolle verarbeitet. Die Nutzungsdaten werden darüber hinaus zum Zweck der Administration und Pflege des Systems, dem technischen Controlling, der Fehlersuche bei technischen Problemen oder der Klärung von Sicherheitsvorfällen verwendet.

 

III. Rechtverteilung im Moodle System

Im VAMOs Akademie Moodle existieren zwei Rollen mit unterschiedlichen Rechtumfang. Diese haben in unterschiedlichem Maße Einsicht in personenbezogene Daten im VAMOs Akademie Moodle. Die Dateneinsicht darf nur zum angegebenen Zweck erfolgen, insoweit es zur Aufgabenerfüllung notwendig ist. Es gilt zudem der Grundsatz der Datenminimierung.

 

1. Teilnehmer/in

Die Rolle Teilnehmer/in erhalten alle Mitglieder von Migrantenorganisationen die sich im Moodle System des VAMOs Akademie registrieren. Personen in diesen Rollen sehen folgende Daten anderer Teilnehmer/innen:

  • Vorname, Nachname: Person mit der Rolle Teilnehmer/innen sehen Vor- und Nachname anderer Teilnehmer/innen. Die E-Mail-Adresse wird nur sichtbar, wenn Personen mit dieser Rolle dies in ihren Profileinstellungen erlaubt haben.
  • Inhaltsdaten: Beiträge von Personen mit der Rolle Teilnehmer/innen in den Kurs-Aktivitäten sind nicht sichtbar für andere Personen mit derselben Rolle. Ausnahme bilden hier die Beiträge in den unterschiedlichen (Kurs-Foren), die für Rückfragen und Austausch genutzt werden.

 

2. Manager/in

Die Rolle Manager/in haben alle für die Erstellung der Kurse und Inhalte verantwortlichen Personen der VAMOs Akademie. Sie erstellen und verwalten die Kurse und sind für die Aktivitäten zuständig. Personen in dieser Rolle sehen folgende Daten anderer Nutzender:

 

  • Vorname, Nachname, Email-Adresse: Immer bei allen Kurs-Teilnehmende, um die Erfüllung der Betreuungsaufgaben zu gewährleisten. Aus dem gleichen Grund sind Vorname, Nachname und E-Mailadresse von Managern umgekehrt für alle Personen im Lernraum sichtbar.
  • Inhaltsdaten: Alle Beiträge der Nutzenden, um Hilfe bei Rückfragen geben zu können und die Kurse anhand der Eingaben zu verbessern und weiter zu entwickeln.

 

3. Administrator/in (System-Rolle)

Die Rolle Administrator erhalten Beschäftigte des IMAP Instituts, die mit der Systemadministration des VAMOs Akademie Moodles betraut sind. Darüber hinaus haben wir die Ads&Friends c/o WeAreGroup mit der administrativen Betreuung beauftragt. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag liegt vor.

Personen mit der Rolle Administrator sehen prinzipiell alle personenbezogenen Daten inklusive der Nutzungsdaten und Webserver-Protokolldaten. Die Einsicht erfolgt ausschließlich im Rahmen der Dienstaufgaben und im Bedarfsfall. Die Personen, denen diese Rolle zugewiesen wird, sind auf Geheimhaltung verpflichtet.

 

IV. Speicherdauer

Art. 5 I lit. e DSVGO schreibt vor, dass für die verarbeiteten personenbezogenen Daten eine an die Erfüllung des jeweiligen Zwecks gebundene Speicherfrist anzugeben ist, nach deren Ablauf die Daten zu löschen sind.

 

  • Bestandsdaten

Bestandsdaten bleiben im VAMOs Akademie Moodle erhalten bis die betreffende Person ihren Account löscht.

  • Kursdaten

Die Autorisierungen für Kurse im VAMOs Akademie Moodle werden nach dem Ablauf von drei Jahren nach Erstellung des Kurses gelöscht.

 

  • Nutzungsdaten

Die Nutzungsdaten werden so lange gespeichert, wie dies für die Durchführung einer der Kurse notwendig ist. Sie werden im Rahmen der Löschung der Kursdaten spätestens nach dem Ablauf von drei Jahren nach Erstellung des Kurses gelöscht.

Die Daten zu erstem und letztem Zugriff auf die Webseite sowie die zuletzt benutzte IP-Adresse werden analog zu den Bestandsdaten dann gelöscht, wenn der Account gelöscht wird.

Die Speicherdauer der Inhaltsdaten richtet sich danach, ob sie zur Durchführung der Lerninhalte notwendig sind. Sie werden im Rahmen der Löschung der Kursdaten spätestens nach dem Ablauf von drei Jahren nach Erstellung des Kurses gelöscht.

 

V. Datenweitergabe an Dritte

Personenbezogene Daten werden vorbehaltlich gesetzlicher Bestimmungen nur an die folgend genannten Stellen weitergeben.

Die Daten werden nicht für andere als die hier genannten Zwecke verwendet.

Eine Übermittlung der oben spezifizierten personenbezogenen Daten aus dem VAMOs Akademie Moodle in Drittstaaten ist nicht vorgesehen.

 

1. Technische Unterstützung

Wir haben einen externen Dienstleister mit der IT-Administration beauftragt. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag und eine Geheimhaltungsvereinbarung liegt vor. Der externe Dienstleister wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Dienstleister ein:

Ads&Friends
c/o WeAreGroup GmbH

Am Alten Flughafen
Lilienthalstraße 1-3
D-35394 Giessen

 

2. Externes Hosting

Das Lernmanagementsystem wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen. Ein Auftragsverarbeitungsvertrag wurde geschlossen.

 

Wir setzen folgenden Hoster ein:

Hetzner Online GmbH
Industriestr. 25
91710 Gunzenhausen
Deutschland

 

3. Newslettertool: Sendblue

Diese Website nutzt Sendinblue für den Versand von einer OnBoarding-E-Mail zur Nutzung des VAMOs Moodles im Anschluss an ihre Anmeldung auf der Plattform. Wir nutzen diesen Verteiler um ihnen die Verwendung der Schulungsplattform zu erleichtern und versenden dazu eine Anleitungs- und Erinnerungsemails. Darüber hinaus findet über diesen Verteiler kein Versand weiterer Newsletter statt. Anbieter des Tools ist die Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin, Deutschland.
Sendinblue ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Der von Ihnen zum Zwecke der Anmeldung bei VAMOs Moodle eingegebene Name und die dazugehörige E-Mail Adresse werden auf den Servern von Sendinblue in Deutschland gespeichert.

a. Datenanalyse durch Sendinblue

Mit Hilfe von Sendinblue ist es uns möglich, unsere Newsletter-Kampagnen zu analysieren. So können wir z. B. sehen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Auf diese Weise können wir u.a. feststellen, welche Links besonders oft angeklickt wurden.
Außerdem können wir erkennen, ob nach dem Öffnen/ Anklicken bestimmte vorher definierte Aktionen durchgeführt wurden (Conversion-Rate). Wir können so z. B. erkennen, ob Sie nach dem Anklicken des Newsletters eine Aktion getätigt haben.
Ausführliche Informationen zum zu den Funktionen von Sendinblue entnehmen Sie folgendem Link: https://de.sendinblue.com/newsletter-software/.

b. Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Durch den Versand der E-Mails unter Verwendung des Tools SendInBlue wollen wir die Nutzerfreundlichkeit unserer E-Learning-Plattform steigern, ihnen einen möglichst einfachen Einstieg in das VAMOs Moodle ermöglichen und eine fundierte Weiterbildung sicherstellen. Die Nutzung des SendInBlue Newsletter Tools vereinfacht uns das Versandmanagement der oben genannten OnBoarding und Erinnerungsemails und hilft uns sicherzustellen, dass die Empfänger diese E-Mails automatisiert und nur einmalig erhalten. Darüber hinaus ermöglicht SendInBlue eine ansprechende Darstellung und Aufbereitung der Inhalte, so dass den in der VAMOs Akademie angemeldeten Personen ein möglichst einfacher Einstieg in das E-Learning Tool gelingt. Darüber hinaus wird nur eine einmalige E-Mail versendet um das Onboarding zu erleichtern.

c. Speicherdauer
Die von Ihnen zum Zwecke des OnBoardings bei uns hinterlegten Daten werden von uns nach Versand der Onboarding E-Mail aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden bleiben hiervon unberührt.
Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von Sendinblue unter: https://de.sendinblue.com/datenschutz-uebersicht/.

 

VI. Technische und organisatorische Maßnahmen zur Wahrung von Integrität und Vertraulichkeit

Gemäß Art. 5 I lit. f DS-GVO werden verschiedene Maßnahmen getroffen, um die Integrität und Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten im VAMOs Akademie Moodle zu gewährleisten. Der Zugriff auf personenbezogene Daten innerhalb der Anwendung erfolgt über Benutzerkontrolle (Benutzername und Passwort). Der Zugriff auf den Server ist sowohl durch Benutzerkontrolle als auch durch Firewall-Regelungen auf bestimmte Arbeitsplätze beschränkt. Die Kommunikation zwischen der Anwendung und den Servern erfolgt verschlüsselt über eine gesicherte Verbindung (HTTPS), um unbefugte Datenverarbeitung zu verhindern.

 

VII. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Das VAMOs Akademie Moodle verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Folgende Cookies werden verwendet und dabei folgende Daten darin gespeichert und übermittelt:

  • MoodleSession identifiziert die eingeloggten Nutzenden über eine anonyme ID und speichert ihre Anmeldung für die aktuelle Sitzung im VAMOs Akademie Moodle. Es ist technisch notwenig, damit der Login und die Zugriffsberechtigungen innerhalb des Moodles während der Sitzung erhalten bleiben. Das Cookie wird automatisch gelöscht, sobald sich die Nutzenden vom System abmelden oder den Webbrowser schließen.
  • MoodleID speichert den Benutzernamen im Webbrowser. Bei der nächsten Anmeldung am System wird dieser automatisch in die Anmeldemaske eingetragen, um den Anmeldeprozess für die Nutzenden zu beschleunigen. Die Nutzenden können das Cookie bei der Anmeldung optional aktivieren.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Cookies dienen der technischen Bereitstellung des Moodle Systems.

3. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an die Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für das VAMOs Akademie Moodle deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen des Systems vollumfänglich genutzt werden.

C. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

I. Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

II. Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

IMAP GmbH
Gladbacher Straße 6
40219 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211 – 513 69 73-0
E-Mail: info@imap-institut.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

 

III. Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keinen anderen rechtlich zulässigen  Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z.B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

 

IV. Gesetzlich vorgeschriebener Datenschutz­beauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

sicdata – Unternehmensberatung
Tobias Erdmann
Heiligenstock 34c
42697 Solingen

Telefon: 0212.73 87 24-0
E-Mail: erdmann@sicdata.de

 

V. Hinweis zur Datenweitergabe in die USA

Auf unserer Website sind unter anderem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA eingebunden. Wenn diese Tools aktiv sind, können Ihre personenbezogenen Daten an die US-Server der jeweiligen Unternehmen weitergegeben werden. Wir weisen darauf hin, dass die USA kein sicherer Drittstaat im Sinne des EU-Datenschutzrechts sind. US-Unternehmen sind dazu verpflichtet, personenbezogene Daten an Sicherheitsbehörden herauszugeben, ohne dass Sie als Betroffener hiergegen gerichtlich vorgehen könnten. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass US-Behörden (z.B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befindlichen Daten zu Überwachungszwecken verarbeiten, auswerten und dauerhaft speichern. Wir haben auf diese Verarbeitungstätigkeiten keinen Einfluss.

D. Betroffenenrechte

I. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

II. Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

 

III. Beschwerde­recht bei der zuständigen Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gewöhnlichen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

 

IV. Recht auf Daten­übertrag­barkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

 

V. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

VI. Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

VII. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

 

VIII. Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.