Menschen mit Sprechblasen, Do it Schild, Glühbirne und Stift

Rausgehen und sichtbar werden – erstes Präsenzseminar zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

Wie können wir unsere Öffentlichkeitsarbeit strategisch ausrichten? Welche Gruppen sind unsere Adressaten und was möchten wir nach außen vermitteln? Welche Kommunikationskanäle und -instrumente eignen sich dafür?

Diese Fragen führten Vertreter*innen von neun Vereinen und (Dach-)Verbänden am 23. und 24. September zum Qualifizierungsseminar im Kompetenzfeld Außendarstellung & Öffentlichkeitsarbeit nach Berlin. Die Besonderheit: Zum ersten Mal konnte eine Veranstaltung der VAMOs-Verbandsakademie in Präsenz stattfinden! Lesen Sie in diesem Blogpost, wie das erste persönliche Zusammenkommen genutzt wurde.

Zeit zum persönlichen Kennenlernen

Nach Monaten der ausschließlichen Online-Begegnung: endlich! – Die Teilnehmenden können persönlich zusammenkommen, das Gespräch und den Austausch miteinander suchen, Erfahrungen teilen und wertvollen Input für ihre Praxis mitnehmen. An den zwei Seminartagen mit den IMAP-Referentinnen Sabrina Bobowski und Maria Claudia Hacker stehen die drei großen Themen Kommunikationsstrategie, Pressearbeit und Social Media auf der Agenda.

Kommunikationskonzept und Website-Gestaltung – eine Frage der Strategie

Nach dem Vorstellen und Kennenlernen der Teilnehmenden und ihrer Organisationen ist die Auseinandersetzung mit der strategischen Ausrichtung  ihrer Öffentlichkeitsarbeit Ziel des ersten Tages. Welche Bedeutung hat das Kommunikationskonzept für eine erfolgreiche Außendarstellung und was ist bei der Umsetzung zu beachten? – In sechs Schritten werden die Teilnehmenden an ihr individuelles und bedarfsorientiertes Kommunikationskonzept herangeführt und können bisherige Arbeit und Erfahrungen direkt mit neuem Input verknüpfen. Beim gemeinsamen Mittagessen werden die Ansatzpunkte im Austausch vertieft. bot die Möglichkeit, einander weiter kennenzulernen und Erfahrungswerte zu teilen. Der Nachmittag ist schließlich dem Thema Website gewidmet. Die Vereins- und Verbandsvertreter*innen erarbeiten Kriterien für einen guten Webauftritt und analysieren gemeinsam Beispielwebseiten.

Pressearbeit mit Praxiserfahrung

Am zweiten Tag steht das Thema Pressearbeit im Fokus. Heike Holdinghausen, langjährige Journalistin bei der taz, gibt den Teilnehmenden in einem offenen Gruppengespräch wertvolle Einblicke in die journalistische Arbeitsweise und liefert konkrete Tipps zur Zusammenarbeit der Vereine und Verbände mit Journalist*innen. Darüber hinaus nimmt sie sich viel Zeit, um die individuellen Fragen der Teilnehmenden zu beantworten und – wo nötig – erste konkrete Hilfestellungen zu geben.

Ein Input und praktische Übungen zu unterschiedlichen Ansätzen und Instrumenten der Pressearbeit, beispielsweise das Verfassen von Pressemitteilungen, ergänzen das Spektrum zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Auch hier stehen die individuellen Bedarfe der einzelnen Teilnehmenden im Fokus.  Das Thema Social Media und dessen Potential, insbesondere für die Erreichung spezifischer Zielgruppen, rundet die Veranstaltung ab.

Das war erst der Anfang!

Nach zwei intensiven Tagen voller Fachinput, praktischer Anwendung, geteilter Erfahrungen und einem vertieften Kennenlernen und Vernetzen endet das erste Präsenzseminar der VAMOs-Akademie schließlich vor allem mit einer spürbaren Portion Zuversicht und Motivation für anstehende Aufgaben – von Seiten der Teilnehmenden wie auch der Referentinnen.  

 
In den kommenden Monaten und Jahren geht es weiter!

Wir werden Online- und Präsenzseminare zu allen sieben Kompetenzfeldern der Verbandsakademie durchführen. Die nächsten Termine finden Sie hier:

09. November 2021 // 15:00 – 17:00 
Kurz-Webinar mit Fachreferent zum aktuellen Vereins- und Verbands(-steuer)-recht

19. November 2021 // 14:00 – 15:30
Digitaler Kick-Off für alle Neuen

Sie sind eine Migrant*innenorganisation mit bundes- oder landesweiten Strukturen? Registrieren Sie Ihre Organisation hier, um die Schulungs- und Vernetzungsangebote zu nutzen und melden Sie sich für den VAMOs-Newsletter an.

 

Unser Anspruch, unsere Angebote an den konkreten Bedarfen und Entwicklungswünschen unserer Zielgruppe auszurichten, bleibt fortlaufend bestehen. Wir laden Sie ein, Rückmeldungen oder Anregungen mit uns zu teilen. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail an unser Projektteam unter vamos-akademie@imap-institut.de oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular auf der Website.